Das Vogelschießen

 

„…Neuer König, neues Leben…“

An diesem Tag wird der für das kommende Jahr amtierende König ermittelt. Nachdem sich am frühen Nachmittag getroffen wird, findet zuerst der „kleine“ Umzug durch die Gemeinde statt, in der der scheidende König nochmals seine Würde den Elsener Bürgern zur Schau stellen darf. Danach beginnt das Vogelschiessen auf dem Schützenplatz am Bohlenweg. Zuerst werden die Prinzen ermittelt. Als Prinz wird derjenige gekürt, der eines der Insignien (Krone, Zepter oder Apfel) vom Schützenvogel herunterschießt. Teilnehmen darf jede/r Schützenbruder/-schwester, der das 18.Lebensjahr vollendet hat und sich bis kurz vor dem Schießen beim 1.Bataillonsschießmeister angemeldet hat. Die Reihenfolge des Schießens wird per Losverfahren ermittelt.

Nachdem die Insignien vom Schützenvogel herunter geschossen wurden, geht es daran einen neuen Schützenkönig für die Schützenbruderschaft zu ermitteln. Antreten zum Königsschuss darf jeder Schützenbruder, der das 24. Lebensjahr vollendet und sich beim Oberst oder Oberstleutnant vor 12.00 Uhr am Tage des Vogelschiessens angemeldet hat. Ebenfalls sollte dieser Schützenbruder min. 4 weitere Hofstaatspaare, zur Bildung des neuen Hofstaats benennen können. Nachdem der König ermittelt wurde, findet am Abend seine Proklamation, sowie die Vorstellung des neuen amtierenden Hofstaates statt. Den Rest des Abends wird dann noch ausgiebig gefeiert.

Dieser Beitrag wurde unter Infos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.