Trauer um Ehrenrendant Bernhard Klose

Bernhard_Klose_2016_Nachruf

Er war König, Rendant und wurde 2014 zum Ehrenrendanten im Range eines Hauptmanns ernannt und aus dem aktiven geschäftsführenden Bataillonsvorstand verabschiedet.
Ehrenrendant Bernhard Klose war ein Schütze mit viel Herz und Leidenschaft. Seine Schützenkarriere begann 1968 mit dem Eintritt in die Schützenbruderschaft. Schnell übernahm er verantwortungsvolle Aufgab

en im Kompanie- und später auch im Bataillonsvorstand.
Im Jahr 2000, nach bereits zwei Hofstaatsbeteiligungen als Zepterprinz und als Zeremonienmeister, war er König der Elsener St. Hubertusschützen.
Für seine geleistete Arbeit erhielt er als höchste Auszeichnungen vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften im Jahr 2008 das St. Sebastianus Ehrenkreuz sowie im Jahr 2014 das St. Sebastianus Ehrenschild.

In der St. Johannes Bruderschaft Paderborn war er viele Jahrzehnte ein gern gesehenes Mitglied.

Seit 1969 war er Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Elsen.
Nach erfolgreich absolvierten Lehrgängen wurde er bereits 1978 im Alter von 27 Jahren zum stellvertretenden Löschzugführer ernannt. Nach dem Besuch der Landesfeuerwehrschule in Münster konnte er 1980 zum Brandmeister befördert werden. Im Dezember 1988 trat er das Amt des Löschzugführers an und wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Von 1992 bis 2001 übernahm er zusätzlich das Amt des stellv. Wehrführers der Stadt Paderborn. Für den Löschzug Elsen war er außerdem in der Zeit von 1998 bis 2001 als Sicherheitsbeauftragter aktiv. Auch für den Landkreis Paderborn war Bernhard Klose als Kreissicherheitsbeauftragter und Kreisausbilder tätig.
Während seiner Dienstzeit wurde er mit den Feuerwehrehrenzeichen in der Stufe Silber und Gold ausgezeichnet. Im Jahre 1994 wurde Bernhard Klose vom Deutschen Feuerwehrverband das Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen. Nach seiner langjährigen, aktiven Zeit bei der Feuerwehr, wurde Kamerad Klose im Jahr 2007 in die Ehrenabteilung befördert.

Ca. 20 Jahre war Bernhard Klose außerdem im Kirchenvorstand tätig. Davon 11 Jahre als 2. Vorsitzender. In seiner aktiven Zeit dort verantwortete er maßgeblich den Bau des Dionysiushauses, die darauf befindliche Photovoltaikanlage und auch aktuell bis heute die laufende Kirchen-renovierung. Außerdem hat er sich um die Verwaltung des Kirchenvermögens gekümmert.

Bernhard Klose gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins „Kirche und Orgel“ den er bis 2014 als 1. Vorsitzender leitete. Er blieb bis zum Schluss 2. Vorsitzender und Kassenwart.

Als Mitglied der TuRa-Elsen war er viele Jahre leidenschaftlicher Handballer.
Nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Handball viele Jahre als Schiedsrichter treu.
Auch im Elsener Männerchor hat er sich viele Jahre aktiv eingebracht.

Das Auferstehungsamt für Bernhard Klose ist am Dienstag, den 09.05.17 um 14:30 Uhr in der Dionysiuskirche Elsen. Die Beerdigung ist anschließend aus der Kirche heraus. Die Schützen begleiten ihn auf seinem letzten Weg in Uniform und mit der Fahnenabordnung.

© Text für
St.Hubertus-Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V.;
FFw Paderborn – Lz Elsen,
Kirchengemeinde Elsen: Jürgen Kirchhoff

© Foto: Matthias Klose

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.