Bundesfest in Geseke

Phänomenales Bundesfestfinale:
12.000 Schützen marschieren beim Festumzug in Geseke

In Geseke kann man nach diesem Wochenende mit Recht sagen: „Wir sind Bundesfest“! Beim Festumzug am Sonntagnachmittag (15.09.13) herrschte in der gesamten Stadt beinahe Stadionatmospähre. Jubelgesänge, La-Ola-Wellen und Applaus begleiteten die Akteure entlang des gesamten Marschweges.

 

Nachdem Kardinal Reinhard Marx das Pontifikalamt im Stadtion zelebriert hatte, setzte sich unverzüglich der große Festzug in Bewegung. Schützen in allen erdenklichen Trachten, zahlreiche Königspaare mit ihren Hofstaaten und Musiker marschierten druch Geseke. Insgesamt waren rund 120 Kapellen dabei. Die ersten gekrönten Häupter im Umzug waren Bundeskönig Robert Nitsch und seine Königin Marion.
Entlang der Straßen haben es sich die Geseker und die Gäste aus nah und fern gemütlich gemacht. Campingtische und -stühle, Sekt und selbst gemachte Häppchen gehörten mit dazu.

 

Die Schützen aus Verne, Mantinghausen, Verlar und Holsen-Schwelle-Winkhausen laufen direkt am Anfang des Diözesanverbandes Paderborn mit. Leider sind die Elsener Schützen in diesem Jahr ziemlich am Ende des Diözesanverbandes unterwegs. Somit hatte man nach der Messe noch ca. 3 Stunden Zeit sich auf dem Antreteplatz im Stadion zu unterhalten und für den Festmarsch zu stärken. Auch die Zuschauer am Straßenrand mussten einige Ausdauer mitbringen, der ganze Festzug dauerte dann doch ca. 4 Stunden.

 

Auf dem Festplatz angekommen konnten wir noch einige Zeit das „Bundesfest-Flair“ in Geseke genießen bevor es gegen 17:00 Uhr wieder mit dem Bus Richtung Elsen ging.

 

Viele Schützen und Hofpaare habe dann noch den Tag in unserem Bürgerhaus in geselliger Runde ausklingen lassen.

 

Text: 1. Geschäftsführer Jügen Kirchhoff

Bilder: Frederik Müller

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.