Hubertustag 2013

Hubertustag 2013

Am 09. November veranstaltete die St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V. ihr Patronatsfest. Um 18:00 Uhr starteten die Elsener Schützen in der St. Dionysiuskirche mit der Hubertusmesse. Danach schloss sich dann ein geselliger Abend im Bürgerhaus an. Nach einem deftigen Imbiss mit „Hausmacher-Spezialitäten“ berichtete Oberst Klaus Schäfers über Neuigkeiten und Termine die in näherer Zukunft für die Schützen anstehen. In einem kurzen Rückblick wurden auch die vergangenen Veranstaltungen angesprochen. Als Gastredner an diesem Abend hatte sich unser Landtagsabgeordneter Daniel Sieveke Zeit für die Elsener Schützen genommen.
In seiner Festrede berichtete er von seiner Arbeit im Düsseldorfer Landtag und wies auf die aktuellen politischen Themen hin die uns und die Politik in der heutigen Zeit beschäftigen. Er trat mit der Bitte an die Elsener Schützen heran, Politik einzufordern und ernsthafte Kritik anzubringen. Nur so könne jeder Einzelne die heutige Politik mit gestalten.

Unser Präses Pfarrer Wolfgang Brinkmann bedankte sich an diesem Abend nochmals besonders beim Bundes-Schützen-Musikkorps Elsen für das durchgeführte Benefizkonzert zugunsten der Kirchenrenovierung. Ferner bemerkte er noch, dass er sich besonders darüber freut, dass Elsen eine besonders aktive Schützengemeinschaft habe die man durchaus ansprechen kann, wenn im
Umfeld der Kirche ehrenamtliche Unterstützung benötigt wird.

Unsere erfolgreichen Sportschützen, insbesondere die Jugend, die in einigen Wettbewerben als Bundessieger hervorgingen, wurden von Oberst Klaus Schäfers geehrt und als Anerkennung ihrer hervorragenden Leistung mit einem Präsent bedacht.

 

Bundessieger Einzel:
Luftgewehr Schüler: Lara Quickstern 287 Ringe
Luftgewehr Jugend: Maximilian Lammersen 291 Ringe
Luftpistole Schützen: Gregor Lütkevedder 283 Ringe
Bundessieger Mannschaft:
Schüler Luftgewehr
Eileen Schäfergockel, Christin Peitz und Lara Quickstern
Jugend Luftgewehr
Maximilian Lammersen, Jan Krawinkel und Sergey Kostenko
Jugend KK 3×10 Schuss
Maximilian Lammersen, Jan Krawinkel und Sergey Kostenko
Beim Bundesjungschützentag in Salzkotten hat die Diözese Paderborn den Willi-Sprenger-Pokal gewonnen. Auf Platz 2 kam die Auswahl aus Aachen und auf Platz 3 die aus Trier. Die Auswahl der Paderborner Diözese bestand nur aus Schützen/innen von St. Hubertus Elsen. So gewannen Mark-Andre Peitz, Gina Berens, Christin Peitz und Eileen Schäfergockel diesen prestigeträchtigen Pokal auf Bundesebene.
Um den Erfolg der Elsener Schießsportler weiter auszubauen und dem stetig steigenden Interesse am Schießsport in Elsen gerecht zu werden, wurde von den 3 Kompanien und dem Bataillon eine Summe von 1.550,00 EUR zur Anschaffung neuer Luftgewehre zur Verfügung gestellt.

Zum Abschluss bedankte sich Schützenkönig Gerd Müller für die Beteiligung und Unterstützung der Schützen beim Schützenfest. Er wies darauf hin, dass er mit dem Hofstaat eine Sammelaktion zur Unterstützung der Elsener Schützenjugend in seinem Regentschaftsjahr durchführt und bat um große Spendenbereitschaft.

Jürgen Kirchhoff
1.Geschäftsführer

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.