Schützenfest 2024 – ein voller Erfolg

Vom 06. bis 08. Juli 2024 feierte die St. Hubertus Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V. ihr traditionelles Schützenfest. Unter der Regentschaft des neuen Königspaares Christopher und Isabel Eusterholz wurde das Fest zu einem großen Erfolg und brachte die Gemeinde in feierlicher Atmosphäre zusammen.

Das Fest begann am Samstag um 15 Uhr mit dem traditionellen Sternmarsch der Kompanien und des Hofstaates zur St. Dionysius-Kirche. Die Sternmärsche, bei denen die Schützen in ihren prächtigen Uniformen durch die Straßen zogen, wurden von zahlreichen Schaulustigen bewundert. Vor der Kirche fand das übliche Totengedenken statt, gefolgt von der feierlichen Schützenmesse, die von der Musikkapelle begleitet wurde. Um 17.00 Uhr folgte der Große Zapfenstreich, der witterungsbedingt in die Kirche verlegt wurde. Die besondere Akustik der Kirche sorgte bei den zahlreichen Besuchern für beeindruckende Gänsehautmomente. Im Anschluss daran erfolgte der Umzug des Hofstaates zum Bürgerhaus in Elsen, wo die bekannte Band „Comeback“ für musikalische Unterhaltung sorgte und die Gäste bis in die späten Abendstunden zum Tanzen und Feiern animierte.

Am Sonntag, 07. Juli, stand der große Festumzug mit Parade auf dem Programm. Die Schützen und Schützinnen, begleitet vom Spielmannszug der Hubertusjäger Elsen und dem Bundesschützen Musikkorps, holten den Hofstaat an der Königsresidenz ab. Gegen 15.30 Uhr marschierten sie in ihren festlichen Uniformen zur Kirche, wo sie an dem neuen Königspaar und seinem Hofstaat vorbeimarschierten. Besonders die eleganten Kleider von Königin Isabel und Zeremonienmeisterin Alexandra waren ein Highlight und zogen bewundernde Blicke auf sich. Nach der Parade ging es zum Schützenplatz, wo ein buntes Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt geboten wurde. Neben Karussells und Spielständen sorgten kulinarische Köstlichkeiten für das leibliche Wohl. Die neu eingeführte Family Happy Hour war ein voller Erfolg und brachte Familien zusammen, um gemeinsam zu feiern.

Den Abschluss bildete am Montagmorgen das traditionelle Schützenfrühstück. Unter der Leitung des 1. Brudermeisters Klaus Schäfers wurden neben dem amtierenden Königspaar und seinem Hofstaat auch zahlreiche Ehrengäste und Würdenträger begrüßt. Der 1. Bürgermeister der Stadt Paderborn, Herr Michel Dreier, hielt eine beeindruckende Rede, in der er die Bedeutung des Ehrenamtes und des Schützenwesens hervorhob und das Engagement der Schützenbruderschaft lobte.

Eine besondere Initiative des Hofes war die Gestaltung eines eigenen Aktionspins. Dieser Pin wurde mit viel Sorgfalt gestaltet und trägt die Symbolik der Feuerwehr und des Krankendienst, um die wichtigen und lebensrettenden Aufgaben dieser Organisationen zu würdigen. Der Pin kann für einen guten Zweck erworben werden, wobei der gesamte Erlös dem Verein „Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind“ e.V. zugute kommt.

Der Verein unterstützt zahlreiche Kinderkliniken und Institutionen finanziell und organisatorisch. Zu den geförderten Projekten zählen Musik-, Clown-, Beschäftigungs-, Gestaltungs- und Reittherapien sowie die Forschung in den Bereichen Hirnlymphome und Leukämie. Mit dem Kauf dieses Pins kann jeder einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung dieser Organisation leisten. Wer Interesse hat, diese Initiative zu unterstützen, kann sich gerne an Christopher Eusterholz unter christopher.eusterholz@gmx.de wenden.

So bot das Schützenfrühstück Gelegenheit zu Gesprächen, Kontakten und zur Unterstützung einer guten Sache, während die Schützenkapelle für die musikalische Untermalung sorgte. Der Dämmerschoppen auf dem Schützenplatz, der traditionell den Abschluss des Festes bildet, bot einen entspannten Rahmen, um die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

Entsprechend zog auch der 1. Brudermeister Klaus Schäfers ein positives Resümee und betonte die gelungene Umsetzung des Mottos „Gemeinsam treffen, gemeinsam feiern“: „Wir haben wieder einmal bewiesen, dass das Schützenwesen ein fester Bestandteil unserer Gemeinschaft ist und unser Zusammenhalt nach wie vor stark ist“. Er dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz und die hervorragende Organisation, die das Schützenfest zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

Das Schützenfest der St. Hubertusschützenbruderschaft 1921 Elsen e.V. wird den Teilnehmern und Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben und hat einmal mehr die Bedeutung von Tradition, Gemeinschaft und Feiern in der Mitte der Gesellschaft unterstrichen.

Der Hofstaat 2024 (von links): Hofpaar Franz und Sarah Meyer, Hofpaar Thomas und Sabrina Lindhauer, Zeremonienmeister Christian Overrödder und Zeremonienmeisterin Alexandra Overrödder, König Christopher Eusterholz und Königin Isabel Eusterholz, Hofpaar Mike und Katrin Macioßek, Hofpaar Dirk und Simone Hansjürgen, Hofpaar Giuseppe und Carina Sgro.
Dazu in der Mitte, Oberst Klaus Schäfers, mit seinen Adjutanten Gerd Müller, Roman Ruhe und Bernd Peitz, sowie den Bataillons Fahnenoffizieren Anton Dörenkamp und Andreas Kalle. Rechts daneben  in der 3 Reihe der Jungschützenkönig Luca Meier und ganz rechts außen die Schülerprinzessin Sofia Margi