Königsabend 2024

Herzlich Willkommen zum Königsabend in Elsen!

Es ist uns eine große Freude, Euch zu einem glanzvollen Abend nach Elsen einzuladen. Am 24. Februar 2024 öffnen sich die Türen zu einem Fest, das in Erinnerung bleiben wird – unserem Königsabend.

Der amtierende König Jan Schlenger und seine strahlende Königin Michelle Meier laden Euch herzlich ein, gemeinsam zu feiern, zu tanzen und unvergessliche Momente zu erleben.

Überblick:

Datum: 24. Februar 2024
Ort: Elsen, Bürgerhaus
Einlass: 20:00 Uhr
Programm:

  • 20:00 – 20:30 Uhr: Empfang und Begrüßung der Gastvereine
  • 21:o0 – 22:00 Uhr:  Kurze Ansprache vom Oberst und 2 tolle Unterhaltungsprogramme
  • 22:00 – Open End: Tanz und Musik

Anmeldung:

Die Teilnahme am Königsabend ist kostenlos.

Wir freuen uns auf einen Abend voller Freude und königlichen Glanz mit Euch!

Herzlichst,
Der Bataillonsvorstand

Weihnachtsgruß des Oberst

Liebe Schützenschwestern,
liebe Schützenbrüder,

zufrieden können wir auf das Jahr 2023 der St. Hubertus- Schützenbruderschaft Elsen zurückblicken. An dieser Stelle sage ich danke an alle, die dazu beigetragen haben, unsere Bruderschaft mit Leben zu erfüllen und für viele Erfolge gesorgt haben.

Ein besonderer Erfolg ist es natürlich wiederrum, die Bezirkskönigswürde nach Elsen geholt zu haben. Noch einmal herzlichen Glückwunsch unserem König Jan Schlenger, unserer Königin Michelle Meier und ihrem gesamten Hofstaat zu diesem Titel. Ebenso können wir mit voller Freude das kommende Jahr willkommen heißen, indem wir wieder viele gemeinsamen Veranstaltungen in unserem Verein erleben dürfen.

Lasst uns mit unseren Familien und Freunden die harmonischen Stunden der Advents- und Weihnachtszeit damit verbringen, die schönen Dinge des zurückliegenden Jahres erneut durch Erzählungen zu erleben. Aber auch denen zur Seite zu stehen, die Kraft und Gesellschaft benötigen. In der Gemeinschaft unserer Familien und unserer Bruderschaft schöpfen wir Kraft für die Aufgaben des täglichen Lebens und für unser Ehrenamt im Schützenverein.

Euch und Euren Familien wünsche ich frohe Weihnachten,

alles Gute und ein gesundes Jahr 2024.

 

Mit einem Schützengruß, Euer

Klaus Schäfers
  1.Brudermeister

Jahresabschlussversammlung der Elsener Schützen,

Die Jahresabschlussversammlung der Elsener Schützen, die am 27.10.2023 im Bürgerhaus Elsen stattfand, war ein voller Erfolg.

Unter der Leitung des 1. Brudermeisters Klaus Schäfers versammelten sich zahlreiche Schützinnen und Schützen in den neu gestalteten Gesellschaftsräumen des Bürgerhauses, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf das kommende Jahr zu erhalten.

Besonderer Gast des Abends war das amtierende Königspaar Jan Schlenger und Michelle Meier. Ihre Anwesenheit trug zur feierlichen Atmosphäre des Abends bei und stärkte den Gemeinschaftssinn unter den Mitgliedern.

Oberst Klaus Schäfers nutzte die Gelegenheit, um in einer kurzen, aber eindrucksvollen Rede das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Er hob die Höhepunkte und Herausforderungen hervor, die die Schützen im Laufe des Jahres gemeistert haben und bedankte sich für die Unterstützung und das Engagement aller Mitglieder. Seine Rede endete mit dem traditionellen Schützengruß, der den Zusammenhalt und die Kameradschaft innerhalb des Vereins unterstrich.

Nach der offiziellen Versammlung war es Zeit für ein gemütliches Beisammensein. Ein ausgezeichnetes Essen und kühle Getränke trugen zum allgemeinen Wohlbefinden und zur guten Stimmung des Abends bei. Es war eine Zeit des Lachens, des Austausches und der Freundschaft, die ein erfolgreiches Jahr perfekt abrundete.

Alles in allem war die Jahresabschlussversammlung der Elsener Schützen eine gelungene Gelegenheit, auf die Erfolge des vergangenen Jahres zurückzublicken und sich auf die kommenden Herausforderungen einzustimmen. Es war eine Demonstration der Stärke und des Zusammenhalts der Gemeinschaft, die alle Anwesenden inspirierte und motivierte.

In diesem Sinne gehen die Elsener Schützen, getreu ihrem Motto – „Gemeinsam feiern – Tradition bewahren“  zuversichtlich ins neue Jahr.

Großer Erfolg für die St. Hubertus Bruderschaft beim Bezirkskönigschießen

mit großer Freude möchten wir Euch  von unserem beeindruckenden Erfolg beim diesjährigen Bezirkskönigsschießen berichten. In einem spannenden Wettkampf traten die Schützenvereine aus Elsen, Wewer, Schloss-Neuhaus, Neuenbeken und Benhausen gegeneinander an, um die begehrte Bezirkskönigswürde zu erringen.

Mit großer Freude und Stolz können wir verkünden, dass sich unser amtierender König Jan Schlenger nach einem spannenden Kampf mit den anderen amtierenden Königen durchsetzen konnte. Jan Schlenger hat sich mit seinem außergewöhnlichen Können und seiner Zielstrebigkeit gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt und die Würde des neuen Bezirkskönigs errungen.

Unser 1. Brudermeister Klaus Schäfers freute sich über diesen Erfolg: „Wir sind unglaublich stolz auf Jan Schlenger und unseren gesamten Hofstaat. Ihr Einsatz und ihre Leistung haben sich gelohnt. Mit großer Vorfreude werden wir nun zum Bundesschützenfest nach Mayen fahren und den Diözesanverband Paderborn würdig vertreten“.

Darüber hinaus konnte Dennis Hillemeyer aus der 2. Kompanie das Bezirkszepter für St. Hubertus erringen und somit unseren Erfolg komplettieren.

Abb. v.l. Würdenträger aus Elsen : Jan Schlengner und Denis Hillemeyer. 

Das Bundesschützenfest in Mayen ist ein herausragendes Ereignis im Schützenjahr, bei dem sich Schützenvereine aus ganz Deutschland treffen. Hier haben unsere Schützen die Möglichkeit, ihr Können in verschiedenen Disziplinen unter Beweis zu stellen und sich mit anderen Vereinen zu messen. Mit unserem neuen Bezirkskönig Jan Schlenger und unserem stolzen Hofstaat werden wir die Fahne der St. Hubertus Schützenbruderschaft 1921 Elsen hochhalten und den Diözesanverband Paderborn würdig vertreten.

Das Bezirkskönigsschießen war ein unvergesslicher Tag voller spannender Wettkämpfe und ausgelassener Stimmung. Es hat gezeigt, dass die Schützenvereine aus Elsen, Wewer, Schloss-Neuhaus, Neuenbeken und Benhausen eine starke Gemeinschaft bilden, die durch Tradition und Leidenschaft für den Schießsport beeindruckt.

Wir möchten uns bei allen Schützen und Besuchern bedanken, die uns an diesem Tag unterstützt und angefeuert haben. Ebenso gilt unser Dank den Organisatoren und Helfern des Schützenvereon aus Benhausen , die zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beigetragen haben.

Weitere Impressionen vom Bezirkskönigschießen findet  Ihr hier.

Hofstaat Foto 23 & 100-jährige Chronik!

Werde Teil der Geschichte des Schützenvereins Elsen und sichere dir jetzt das exklusive Hofstaat Foto 23 und die beeindruckende 100-jährige Chronik!

Unser neues Hofstaat Foto 23 ist ein wahres Meisterwerk, das die Eleganz und den Stolz unserer Tradition widerspiegelt. Die 100 Jahre Chronik: Lass Dich  von unserer bewegten Vereinsgeschichte verzaubern! Unsere 100-jährige Chronik ist ein wertvolles Sammlerstück, das die Höhen und Tiefen, Erfolge und Herausforderungen unseres Vereins über ein ganzes Jahrhundert dokumentiert. Tauche ein in lebendige Geschichten, inspirierende Bilder und historische Ereignisse, die den Schützenverein Elsen zu dem gemacht haben, was er heute ist.

Beeilen Sie sich! Die Auflage ist limitiert! Sichere dir jetzt das Hofstaatfoto 23 und die 100-jährige Chronik, bevor sie vergriffen sind! Das Foto und/oder die Chronik sind ab sofort im Schuhhaus Bernhard – Germanenstraße 2 in Elsen während der Geschäftszeiten erhältlich.

 

Erfolgreiches Schützenfest in Elsen mit neuem Feierkonzept

Das diesjährige Schützenfest in Elsen war ein voller Erfolg und konnte mit einem innovativen Festkonzept die Besucher begeistern. Das neue Konzept, bestehend aus Feiern in der Bürgerhalle und einem kleinen Lonk Drink Zelt, stieß auf große Zustimmung und sorgte für eine ausgelassene Stimmung.

Die Verantwortlichen des Schützenvereins hatten sich für dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Anstatt alles an einem Ort zu konzentrieren, wurde die Bürgerhalle für die Hauptfeierlichkeiten genutzt, während das kleine Lonk Drink Zelt eine zusätzliche Option für die Besucher bot. Diese Aufteilung erwies sich als äußerst erfolgreich, da die Gäste zwischen den beiden Veranstaltungsorten wechseln konnten und so ein abwechslungsreiches Schützenfest erlebten.

Besonders lobenswert war das neue Konzept des Schützenfrühstücks, das nach dem traditionellen Schützenumzug stattfand. Anstatt sich nach dem Frühstück zu zerstreuen, konnten die Gäste das Fest in gemütlicher Atmosphäre bei guten Gesprächen und kühlen Getränken ausklingen lassen. Das neue Konzept erwies sich als äußerst erfolgreich und trug maßgeblich zum guten Gelingen des Schützenfestes bei.

„Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf das neue Festkonzept“, so der 1 Brudermeister Klaus Schäfers  des Schützenvereins. „Unser Ziel war es, den Gästen ein unvergessliches und abwechslungsreiches Schützenfest zu bieten und wir freuen uns, dass uns dies gelungen ist. Wir möchten uns bei allen Besuchern für ihr Kommen und die positive Resonanz bedanken“.

Das diesjährige Schützenfest in Elsen war somit nicht nur eine traditionsreiche Veranstaltung, sondern auch ein gelungenes Beispiel dafür, wie ein neues Konzept frischen Wind in ein Fest bringen kann. Der Schützenverein freut sich bereits auf das nächste Jahr und plant, das erfolgreiche Festkonzept beizubehalten und weiter zu verbessern.

Impressionen vom Schützenfest unter „Bilder“

Schützenfrühstück 2023

Das traditionelle Schützenfestfrühstück am Montag in Elsen war wieder einer der Höhepunkte der diesjährigen Feierlichkeiten. Unter der Leitung des 1. Brudermeisters Klaus Schäfers wurde das Frühstück zu einem festlichen Ereignis, bei dem zahlreiche Ehrengäste und Würdenträger sowie das diesjährige Königspaar Jan Schlenger und Michelle Meier mit ihrem gesamten Hofstaat und die Jubelpaare begrüßt werden konnten.

Das Schützenfest in Elsen ist bekannt für seine lange Tradition und den engen Zusammenhalt der Gemeinschaft. Der Frühschoppen am Montagmorgen ist ein wichtiges Ereignis, bei dem die Schützen und ihre Gäste zusammenkommen, um die vergangenen Tage zu feiern und die Erfolge des Schützenfestes zu würdigen. Unter den Gästen befand sich neben Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auch der 1. Bürgermeister der Stadt Paderborn, Herr Michel Dreier. Der in seinem Grußwort noch einmal ausdrücklich die Bedeutung des Ehrenamtes und des Schützenwesens hervorhob. Die Anwesenheit dieser Ehrengäste unterstreicht die Bedeutung des Schützenfestes für die Region und die Anerkennung, die es weit über die Grenzen Elsens hinaus genießt.

Neu war in diesem Jahr der Ausklang des Schützenfestes auf dem Festplatz bis in die frühen Abendstunden. Dies bot den Schützen und ihren Gästen die Möglichkeit, das Fest in entspannter Atmosphäre ausklingen und die gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Musik, Tanz und gute Gesellschaft sorgten für eine angenehme Stimmung und trugen dazu bei, dass das Schützenfest auch in diesem Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Klaus Schäfers, 1. Brudermeister des Schützenvereins Elsen, zeigte sich begeistert von der positiven Resonanz und der großen Beteiligung am Schützenfestfrühstück. Er bedankte sich bei allen Gästen für ihr Kommen und bei den Organisatoren und Helfern, die zum reibungslosen Ablauf des Festes beigetragen haben.

Weitere Impressionen auch unter „Bilder

Abb. vl: Adjutant Bernd Peitz, 1 Bürgermeister der Stadt PB Michael Dreier, Königspaar Jan Schlenger
und Michelle Meier, 1 Brudermeister Klaus Schäfers und Adjutant Gerd Müller.

Schützenfest Elsen 2023

„Gemeinsam feiern – Tradition bewahren“ lautete das Motto des Schützenfestes in Elsen vom 1. bis 3. Juli. Als jüngster König der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Elsen hatte Jan Schlenger (24) mit seiner Freundin Michelle Meier (26) und dem prächtig gekleideten Hofstaat die Ehre, das Fest zu eröffnen und alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich einzuladen.

Das diesjährige Motto bezieht sich auf den Gedanken, dass das Schützenfest eine Gelegenheit ist, die Gemeinschaft zu stärken und gleichzeitig die Tradition und das Brauchtum der Schützenvereine zu bewahren. Das Schützenfest ist eines der wichtigsten Ereignisse in der Gemeinde und eine Gelegenheit für alle Einwohnerinnen und Einwohner, zusammenzukommen und gemeinsam zu feiern. Es ist ein Fest, das Jung und Alt gleichermaßen begeistert und das Dorf in eine fröhliche Stimmung versetzt.

Das Fest begann am Samstag um 16 Uhr mit dem Abholen des Hofstaates und dem anschließenden Umzug zur St. Dionysius-Kirche, wo das Totengedenken und die Schützenmesse stattfanden. Anschließend fand um 19 Uhr der Große Zapfenstreich vor der Kirche statt, bevor die Schützen und Schützinnen mit dem Hofstaat zum Bürgerhaus in Elsen marschierten. Dort sorgte die bekannte Band „Comeback“ für die musikalische Unterhaltung und einen gemütlichen Ausklang. Auch die in diesem Jahr neu eingeführte „Happy Hour“ an der Long Drink Bar konnte als Erfolg verbucht werden.

 Am Sonntag, 02. Juli 2023, stand dann der große Festumzug mit Parade auf dem Programm. Die Schützen und Schützinnen, begleitet von den Musikkapellen der Hubertusjäger Elsen, sowie dem Bundesschützen Musikkorps, marschierten in ihren festlichen Uniformen gegen 15.3o Uhr zur Kirche, wo sie an dem neuen Königspaar und seinem Hofstaat vorbeimarschierten. Nach der anschließenden Parade ging es zum Schützenplatz, wo Unterhaltung für Jung und Alt geboten wurde. Neben einem bunten Programm für jeden Geschmack war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Den Abschluss bildete wie in jedem Jahr das Schützenfrühstück am Montagmorgen, zu dem unter der Leitung des 1. Brudermeisters Klaus Schäfers neben dem amtierenden Königspaar und seinem Hofstaat auch zahlreiche Ehrengäste und Würdenträger begrüßt werden konnten. Der 1. Bürgermeister der Stadt Paderborn, Herr Michel Dreier, würdigte in seinem Grußwort noch einmal ausdrücklich die Bedeutung des Ehrenamtes und des Schützenwesens. Die Anwesenheit dieser Ehrengäste unterstrich die Bedeutung des Schützenfestes für die Region und die Anerkennung, die es weit über die Grenzen Elsens hinaus genießt.

Neu war in diesem Jahr, dass kein separates Schützenfestzelt mehr aufgebaut wurde, sondern alle Veranstaltungen sowohl in der Bürgerhalle als auch auf dem Festplatz stattfanden. Neu war auch der Ausklang des Schützenfestes direkt im Anschluss an das Schützenfrühstück. Dies bot den Schützen und ihren Gästen die Möglichkeit, das Fest in entspannter Atmosphäre ausklingen und die gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Musik, Tanz und gute Gesellschaft sorgten für eine angenehme Stimmung und trugen dazu bei, dass das Schützenfest auch in diesem Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Weiter Impressionen auch unter der Rubrik „Bilder“

Der amtierende Hofstaat 2023 (von links): Adjutant Gerd Müller, Schülerprinz Joshua Klöckner, Hofherr Marius Giesguth und Hofdame Lara Joachim, Zeremonienmeister Philipp Schlenger und Zeremonienmeisterin Laura Kirchhoff, König Jan Schlenger und Königin Michelle Meier, 1 Brudermeister Klaus Schäfers,  Hofherr Marius Siemensmeyer und Hofdame Maureen Supe, Hofherr Torben Schäfers und Hofdame Mareen Quickstern, Jugendkönig Louis Krieg und Adjutant Bernd Peitz.

Vogelschießen 2023 – Jan Schlenger ist neuer König von Elsen

Mit einem gezielten Schuss holte Jan Schlenger, Feldwebel  aus der 2 Kompanie, den Vogel von der Stange und sicherte sich damit den Titel des neuen Schützenkönigs. Der begeisterte Schütze setzte sich in einem spannenden Wettkampf mit dem 62 Schuss gegen seine Mitbewerber durch und konnte schließlich die begehrte Königswürde für sich beanspruchen.

Über seinen Sieg freute sich nicht nur Jan Schlenger, sondern auch seine Lebensgefährtin Michelle Meier, die er zu seiner Königin nahm.  Gemeinsam werden sie in den kommenden Monaten den Schützenverein Elsen repräsentieren und zahlreiche Veranstaltungen besuchen. Zum Hofstaat des neuen Königspaares gehören insgesamt vier weitere Paare, die mit ihnen das Schützenfest vom 01. bis 03. Juli feiern werden. 

Der Hofstaat 2023 (von links): Adjutant Gerd Müller, Schülerprinz Joshua Klöckner, Hofherr Marius Giesguth und Hofdame Lara Joachim, Zeremonienmeister Philipp Schlenger und Zeremonienmeisterin Laura Kirchhoff, König Jan Schlenger und Königin Michelle Meier, 1 Brudermeister Klaus Schäfers,  Hofherr Marius Siemensmeyer und Hofdame Maureen Supe, Hofherr Torben Schäfers und Hofdame Mareen Quickstern, Jugendkönig Louis Krieg und Adjutant Bernd Peitz.

Neben den neuen Majestäten wurden auch die neuen Zepter-, Kron- und Apfelprinzen ermittelt.

Mit gezielten Schüssen setzten sich in diesem Jahr Dennis Hillemeyer aus der 2 Kompanie als Zepterprinz, Markus Peitz aus der 1 Kompanie als Kronprinz und Andre Lindhauer aus der 3 Kompanie als Apfelprinz gegen ihre Konkurrenten durch und sicherten sich jeweils einen der begehrten Titel.

Bei den Jungschützen setzte sich Louis Krieg aus der 1 Kompanie durch und wurde zum neuen Jungschützenkönig gekrönt. Der Schülerprinz des Jahres 2023 heißt  Joshua Klöckner aus der 3 Kompanie und besucht die neunte Klasse der örtlichen Gesamtschule.

Zepter-, Kron- und Apfelprinzen der Jungschützen sind in diesem Jahr,  Marius Siemensmeyer  aus der 2 Kompanie als Zepterprinz, Torben Schäfers aus der 3 Kompanie als Kronprinz und Dennis Beermann aus der 1  Kompanie als Apfelprinz.

Der Schützenverein Elsen gratuliert den neuen Majestäten und Prinzen herzlich zu ihren Erfolgen und freut sich auf ein ereignisreiches Schützenfest vom 01.07. bis 02.07.2023 auf dem Schützenplatz am Bohlenweg, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen sind.

Kommerabend 2023

Verdiente Schützen und Schützinnen geehrt

Einen gelungenen Kommersabend feierten die Schützen und Schützinnen der St. Hubertus Schützenbruderschaft 1921 Elsen e.V. am vergangenen Wochenende. Der 1. Brudermeister Klaus Schäfers konnte neben einigen Ehren- und Würdenträgern ca. 250 Schützen und Schützinnen zum Kommersabend begrüßen. Nach den obligatorischen Ansprachen wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue und ihr Engagement geehrt. Der Abend war geprägt von ausgelassener Stimmung und zahlreichen Glückwünschen der Gäste und des Vorstandes. Die Elsener Schützen blicken mit Stolz auf diesen Abend zurück und freuen sich auf weitere erfolgreiche Jahre im Dienste des Vereins.

Die Ehrungen im Überblick:

Das St. Sebastianus Ehrenkreuz für Ihre langjährigen Verdienste erhielten: Mathias Klose aus der 1 Kompanie und  Adrian Sieweke aus der 2 Kompanie.

Der Hohen Bruderschaftsorden  wurde verliehen an: Dirk Hansjürgen, Johannes Happe, Markus Happe, Christopher Eusterholz, Roland Lampe, Franz-Josef Lüke, Theo Joachim alle aus der 1 Kompanie. Mario Knaup, Elmar Gockel, Volker Van Raay Jürgen Bothe aus der 2 Kompanie, sowie  Ulrich Fechteler, Andreas Vorsmann, Wolfgang Pohl  aus der 3 Kompanie.

Der Bataillonsverdienstorden wurde verliehen an: Birgit Beermann (ohne Abb.), Philipp Schlenger aus der 2 Kompanie und Matthias Wolff aus der 3 Kompanie.

Das Silberne Verdienstkreuz erhielten: Andrè  Büscher, Carolin Giesguth, Franz Meyer, Christian Peitz, Thomas Galk, Sebastian Heggemann, Edmund Güllenstern, so wie Daniela Ikenmeyer.

Das  Ehrenkreuz des Sports in Bronze erhielten: Jan Giemulla, Alessio Dell‘ Aquila und  Christiane Quickstern die Verdienstnadel des westfälischen Schützenbund.

Den Kompanieverdienstorden der 1 Klasse erhielten: Julian Rosenkranz aus der 1 Kompanie, Lothar Hilse aus der 2 Kompanie, sowie  Andreas Koch und Seven Kruse aus der 3 Kompanie.

Den Kompanieverdienstorden der 2 Klasse erhielten: Andreas Kalle, Heinz Schonlau aus der 1 Kompanie.  Carina Pottmeier, Eric Schäfergockel, Ellis Jason, Julian Müller, Marcus Kaminski, Melanie Hilse, Stefan Albrecht aus der 2 Kompanie. Runa Gerkens, Heike Janewers-Hartmann, Maximilian Koch, Maximilian Nickel, Bernd Potthoff, Markus Schlenger, Michael Voss aus der 3 Kompanie.

Von den Jungschützen erhielten die kleine und  große Jungschützen Verdienstnadel: Ron Redder, Leon Joachim aus der 1 Kompanie.  Dennis Beermann, Andrè  Linde, Jan Schlenger, Rolf Duczek aus der 2 Kompanie. Manuel Franke, Anna Jakobsmeyer, Benedikt Klöckner, Alexander Wulf aus der 3 Kompanie. Sowie Marc-Andrè  Peitz aus der 1 Kompanie und  Sebastian Lampe aus der 2 Kompanie.

Der Adjutant Gerd Müller aus der 2. Kompanie wurde zum Oberleutnant, Bernd Peitz aus der 1. Kompanie zum Ehrenoffizier im Range eines Haupmann und Manfred Budde zum Ehrenhauptmann im Range eines Majors befördert.

Darüber hinaus wurden zu neuen Gruppenführern  ernannt: Dietmar Schubert, Judith Rosenkranz aus der 1. Kompanie, Kai Schier aus der 2. Kompanie sowie Maurice Schwarzenberg und Alexander Stizenberg aus der 3. Kompanie.

Der Bataillonsvorstand spricht allen Geehrten seine herzlichsten Glückwünsche aus.